top of page
  • AutorenbildBeloved

So wie ich bin, wenn ich für Jesus lebe, ist genauso wie ich gerne sein möchte!



Wie kam es dazu, dass mein Glaube lebendig wurde?

Wie ich schon einmal erwähnt habe, bin ich gläubig aufgewachsen.

Doch ich «strugglete» immer ein bisschen zwischen Gott und der Welt. Denn die Welt gibt auch vor, dass sie etwas zu bieten hat. Jeder von uns hat eine Sehnsucht nach Liebe, Erfüllung, Zufriedenheit und Akzeptanz. Ich wollte meine Sehnsucht mit Liebe, Ausgang und anderen Dingen füllen. Das hat aber offensichtlich nicht funktioniert.

Ich habe immer wieder festgestellt, dass diese Dinge nur kurzzeitig zufrieden stellen.

Am 27.Februar 2022 habe ich mich taufen lassen.

Ein bisschen später war ich mit zwei Freunden unterwegs sie haben gebetet, dass mein Feuer stärker wird als jemals zu vor. «Ich bin ehrlich, ich konnte mir das im Moment nicht wirklich vorstellen.» Doch es heisst in der Bibel:

«Wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so könnt ihr sagen zu diesem Berge: Heb dich dorthin!, so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein.» Matt 17.20


Daraufhin war ich im Mai in den Ferien und als ich in den letzten Tagen meiner Ferien war, spürte ich, wie sehr ich mich nach Gott sehnte. An dem Wochenende war eine Konferenz, an welcher ich dann teilnahm. Gott hat mich bereits zu dieser Zeit trainiert, aus meiner Komfortzone zu kommen. Ich spürte die Sehnsucht, in einer Freiheit zu leben & aus meiner Komfortzone auszubrechen. Ich hatte Mühe, mich offen zu zeigen, so wie ich wirklich bin. Ich wollte Frei davon werden.

Am Sonntag ging ich ins Bless2n.

Ich war im Worship vertieft und sagte zu Gott: «Bitte mach mich Frei!» Es kam aus tiefstem Herzen. Später hat jemand aus dem Team vorne Eindrücke vorgelesen. Ich dachte, es wäre schön, wenn mal einer auf mich passen würde. (Eindrücke= Menschen die auf Gottes Reden hören, was er heute einzelnen Personen sagen möchte.)

Der letzte Eindruck der ausgesprochen wurde, war tatsächlich für mich:

„Ich sehe ein Schmetterling der Frei fliegen will.“

Mein Herz hat so fest angefangen zu Schlagen (das hatte ich noch nie). Ich wusste, es gab keinen Zweifel,dieser Eindruck war für mich! Ich ging zum Ministry und liess für mich beten. (Es kostete mich ziemlich was). Der Heilige Geist fing an zu wirken und ich habe angefangen, am ganzen Körper zu zittern.

Sie sagten, dass sich jetzt gleich ein Knoten in mir löst. Ich fing an zu weinen (es tat so gut!) Plötzlich kam eine Freude in mich! Das war unbeschreiblich. Diese Freude ist bis jetzt immer wieder da. Sie haben mich gefragt, ob ich manchmal am Morgen eine Übelkeit verspüre. Ich erzählte, dass ich in letzter Zeit oft Probleme damit hatte. Sie sagten, dass das jetzt weggehen wird.

Ich kann bestätigen, dass es bis jetzt nicht wieder vorgekommen ist. Ich habe mich danach so frei und leicht gefühlt!

Ich habe daraufhin angefangen, 10Min früher aufzustehen, um Zeit mit Gott zu verbringen. Das hatte seine Wirkung, glaub mir! Es kostete mich auch was, weil ich gerne lang schlafe. ;)

Die Woche darauf habe ich gefühlt jeden Tag ein Erlebnis mit Gott gehabt. Ich habe angefangen, Gott jeden Tag zu sagen, dass ich mein Leben für ihn Leben will. Er kann mit meinem Leben machen, was er will & ich wusste, dass es Kraft hat, wenn ich das sage. Deshalb habe ich es bis jetzt nie ausgesprochen, weil ich Angst davor hatte. Mein Glaube wurde lebendig. Ich durfte und darf immer noch meine Ängste überwinden. Weil dort, wo der Heilige Geist wirkt, Freiheit ist. Gott wurde für mich so Real. Ich kann es nicht beschreiben. In dieser Zeit habe ich auch angefangen, jeden Tag in der Bibel zu lesen. Ich kann sagen, dass es mein Lieblingsbuch ist. Ich liebe es, Gottes Charakter besser kennenzulernen.

Wenn du wissen willst, wer Jesus ist, dann lies die Bibel! Es ist so schön, wie ich Gott einfach so viel in meinem Alltag erleben darf, weil ich Jesus nicht zu meinem Alltag hinzufüge, sondern den Alltag zu Jesus hinzufüge.

«Für Jesus zu leben kostet etwas, aber das was wir dafür einsetzen, ist so viel geringer, als der Gewinn, den wir am Ende davon erhalten.»

Ich ermutige dich „All In“ für Jesus zu gehen.

„Jesus hat sein Leben für mich gegeben, jetzt will ich ihm mein Leben geben!“
168 Ansichten2 Kommentare

2 Comments


calinahubi
Nov 07, 2022

boaaahh sooo guuet, was gott i dim lebe tuet! ha soo fröiid & bi ermuetigt🙌🏻😍

Like
S P
S P
Sep 03, 2023
Replying to

Ohh ds freut mi sehr!

Like
Beitrag: Blog2 Post
bottom of page